30.05.2016: Lottas erster Wurf feiert seinen 10. Geburtstag!

Ich wünsch' allen B-lis einen tollen Tag in ihren Familien!

Bleibt noch lange frisch und munter und haltet Eure Menschen auf Trab und bei guter Laune!

Sicher wurdet ihr heute besonders verwöhnt!

 

Eure Bilder von damals wecken schöne Erinnerungen in mir: so lange is' es schon her und so viel hat sich seitdem verändert!

 

Lotta wird kommenden Freitag schon 13 Jahre alt und genießt ihre Senioren-Position im Mini-Rudel.

 

 

06.04.2016: Die Jungs hatten Besuch!

Und was für welchen!

Mädels-Besuch!

Maja ist eine wunderschöne, zarte Rauhaar-Galga! Dagegen is' das Rippchen ein "Brocken".......

 

Und so "drapierte" sie sich auf dem Sofa:

27.03.2016: Frohe Ostern nah und fern!

06.02.2016: Nathan als Gast in der Welpenstunde

Unsere Hundetrainerin Martina Nau machte häufiger die Beobachtung, dass erwachsene kleine und "normal große" Hunde erschraken, wenn ihnen ein wirklich großer Artgenosse begegnete.

 

Deshalb lud sie mich heute mit Nathan in ihre jetzige Welpengruppe ein.

 

Die Kerlchen waren zwischen 8 und 16 Wochen alt, 8 an der Zahl samt ihrer Menschen und 2 Kursleitern.

 

Um weder die Welpen"eltern" noch die Zwerge zu verunsichern, ließen wir einen Zaun zwischen den Kleinen und dem ganz Großen.

Mein "Bärchen" zeigte sich - ich darf schreiben, wie erwartet - ausgesprochen freundlich und sogar!!! ruhig am Zaun. Die Kleinen zeigten keine Scheu, kamen bis dicht an ihre Zaunseite und nahmen Kontakt mit ihrem großen Artgenossen auf!

Toll!

Besonders schön für mich war es, dass ein 14wöchiger kleiner IW dabei war: es "freies" und fröhliches Kerlchen!

 

 

18.01.2016: Winter am Niederrhein

Eigentlich hätte ich so "Winter" schreiben müssen; aber immerhin gab es eine gute Woche nich' nur kalte Nächte, sondern auch Tage.

 

Eigentlich für gesunde Hunde kein Problem....., aber Greyhounds sind halt "besondere" Hunde!

 

Wirklich! Sie haben nämlich kein - wie sagt der Fachmann ? - Unterhautfettgewebe!

Das heißt: sie frieren bei Winterschmuddelwetter schnell.

 

Deshalb musste ein Lösung her: in den meisten Mänteln kann so ein gerne mit dem Wind um die Wette düsender Hund nicht richtig rennen, aber mit diesem "Jumper" geht das! Da kann sich nichts lösen, beim Toben kann kein anderer Hund irgendwo hängenbleiben, einfach toll! (Nur doof anzuziehen....)

So sieht das "angezogene" Rippchen dann aus: (das waren die ersten Minuten mit dem "Teil"; nachher guckte er wieder "glücklicher".....)

31.12.2015: Silvester!

An Silvester lag der Böller neben der Rakete in der Schachtel mit den Feuerwerkskörpern, die die Jugendlichen um Mitternacht anzünden wollten.

 

"Wer bist Du?" fragte der Böller die Rakete.

"Ich bin eine Rakete", sagte die Rakete. "Und wer bist Du?"

Ich bin ein Böller", sagte der Böller. Wenn man mich anzündet, brennt meine kurze Lunte ein paar Sekunden lang. Dann explodiere ich und knalle so laut, dass man es am anderen Ende der Stadt hören kann."

 

"Und dann?" fragte die Rakete.

"Dann bin ich tot", sagte der Böller.

Die Rakete wurde nachdenklich.

 

"Du hast ein sehr kurzes Leben", sagte sie zum Böller.

"Ja" sagte der Böller, "aber vorher habe ich den Menschen nochmal so richtig gezeigt, was Sache ist. Vor mir haben die Menschen Respekt! Aber was ist mit Dir?"

 

"Na ja" meinte die Rakete, "zunächst stellen die Menschen mich in eine leere Flasche oder stecken mich in den Boden, bevor sie meine Lunte anzünden. Wenn sie sie dann angezündet haben, zische ich laut und sause pfeilschnell in den Himmel, wie es alle Raketen tun, auch die großen, die zum Mond fliegen. Erst da oben explodiere ich. Dann lasse ich funkelnde Sterne, farbige Kugeln und glitzernden Flitter auf die Erde herabregnen."

 

"Und dann?" fragte der Böller.

"Dann bin ich auch tot", sagte die Rakete. "Aber ich habe den Menschen ein Leuchten in die Augen gezaubert. Das ist der Sinn meines Lebens."

24.12.2015: Frohes Fest!

Allen Freunden, Bekannten und Lesern meiner Seite wünsche ich von ganzem Herzen friedvolle Weihnachten im Kreise Eurer Lieben!

30.11.2015: Ferienwohnung gesucht?

.....vielleicht sogar am Niederrhein?

 

Da hab' ich 'ne tolle Info: meine Freundin Monika hat in liebevoller "Kleinarbeit" die erste Etage ihres Einfamilienhauses in Xanten in eine geschmackvolle, helle und freundliche Ferienwohnung "verwandelt"!

 

Bei ihr lebt Whippchen Glenni und Gasthunde sind auf Anfrage gerne willkommen!

 

Auf http://www.ferienwohnungxanteneraue.blogspot.com gibt's die genaue Beschreibung der Wohnung.

 

 

 
 

28.11.2015: Nathan und das niederrheinische Wetter-Grau

Dem Großen macht es nich' wirklich was!

Dunkelgrauer Hund passt halt zu dunkelgrauem Himmel.......

nur der Wind zerzaust ihn ein wenig; steht ihm aber!

05.11.2015: Schmuddelwetter am Niederrhein....

Dauerregen, Wind, sogar Sturm?!?

Solches "Unwetter" findet der junge Grey, mein Rippchen, absolut unmöglich!

Er marschiert auf die Terrasse, steckt die Nase in die Luft, geht langsam, wie ein uralter Hund, bis zum Ende der Glasüberdachung und dreht genauso wieder um, wenn auch nur noch ein bisschen Platz in seiner Blase is'.....

 

Zwar verschläft und verdöst er fast die ganzen Regentage, aber etwas "Unterhaltung" muss ja nun doch sein; wenn also nich' anders geht, dann halt auf dem Sofa:

 
 

02.11.2015: Gewinner-Foto des Monats Oktober!

......im Forum "Windhund-Community" wurde dieses Nathan-Bild, aufgenommen im Herbst 14:

 
 

29.08.2015: Gefahrlos schnuppern, rennen und düsen......

....können meine Beiden auf dieser eingezäunten Wiese am Ende der Welt!

 

07.08.2015: Mein Bärchen wird ein Bär!

Warum????

Er hat heute Geburtstag und ist jetzt 2 Jahre alt!

Und immer noch mögen ihn alle, keiner wechselt die Bürgersteigseite oder geht uns aus dem Weg!

Fremde bleiben stehen: die Rasse kennt fast jeder und auch seine ziemlich dunkle Fellfarbe lässt niemanden erschrecken!

 

Dumme Sprüche sind den Leuten am Niederrhein GsD auch fremd: dafür hör' ich ganz oft: "der guckt soooo lieb!"

Muss was dran sein!

Kurz gesagt: er macht mir soooooooo viel Freude!

 

04.08.2015: Meine Gemüseernte beginnt!

Die Wochen und teilweise Monate des Hegens und Pflegens waren nicht umsonst!

 

03./04.07.2015: Alex sah ihren Allez-les-Bleues endlich wieder!

Seit dem 2.11.2013 hatten sie sich nicht mehr gesehen: als 12wöchiges Welpchen mit 18 kg Schmusegewicht durfte ich ihn übernehmen und jetzt ist er ein stattlicher Kerl, der immer noch nich' genug vom Schmusen bekommen kann!

 

Als Alex mit der Mutterhündin Kommci-Kommca von den Erzminen und Nathans Schwester Ayda vom Bliesener Bauerstall in den Garten kamen, interessierte sich der "Bub" erstmal für mehr für die 4beinigen Mädels.

Kurze Zeit später, auf der Terrasse, konnten wir dann beobachten, wie's im "Köpfchen" des Burschen arbeitete: Bewegungen, Duft, Stimme........ da war doch mal was ganz Tolles????????

Ich hab' versucht, diesen Moment mit der Kamera festzuhalten:

 

Alex, Ayda und Gandhi beobachten Nathan....
...er schnuppert ausgiebig...
.....nah, fällt der "Groschen" bald???
Ja! Der "Groschen" ist gefallen!!!!
Blicke sagen mehr als 1000 Worte!

Vier Windhunde "in Action"-Bilder gibt's leider nich'; dazu war es einfach viel, viel zu warm.

Aber auch die sind schöne Erinnerungen:

 

liegend: K.-K., davor Nathan
"....boah, wir is' warm und ich bin müüüüde....."
Wieviele Hunde stehen da?
vorne Ayda, Gandhi, Nathan
Ayda und Gandhi
...die schöne Ayda!
Mutter Kommci-Kommca
...und Sohn Allez-les-Bleues (Nathan)
...das Rippchen kann auch "schön" stehen!
Nathan zeigt Ayda den Garten
"...ups, gaaaanz viele Wölfe am Niederrhein!"
...es war wirklich warm.... K.K. und Gandhi
Ayda macht ein Päuschen
"......schade, jetzt sind sie wieder weg...."

Liebe Alex, ganz, ganz herzlichen Dank für Deinen Besuch!

Du weisst ja, jederzeit gerne wieder!

08.06.2015: Der C-Wurf hat Geburtstag!

Die "Kleinen" werden schon 7 Jahre alt!

Herzlichen Glückwunsch aus der "Kinderstube"!

Bilder aus der Zeit gibt's unter "C-Wurf" auf dem Seitenstreifen.

 

Ganz, ganz traurig: Clärchen, Sally gerufen, war an Krebs erkrankt und lebt seit einigen Monaten nicht mehr......

Das tut mir sehr leid, liebe Familie D.

06.06.2015: Ein besonders schöner "Spät"-Frühlingstag....

....war heute: ganz klare, angenehme Luft, Sonne von früh bis spät, einfach herrlich!

Da musste ich einfach auf den Auslöser drücken!

03.06.2015: Lotta wird heute 12 Jahre alt!

Die Jahre fliegen nur so dahin!

Und so wurde aus der temperamentvollen Hündin eine in sich ruhende alte Dame....

Leider plagen sie auch einige Zipperlein; deshalb gibt's mittwochs Physio und ein paar Nahrungsergänzungsmittel und kleine Kügelchen - Globuli - wandern in den Napf.

Aus ihm schmeckt ihr nach wie vor alles ganz hervorrangend.

Und wenn die Jungs zu wild draußen "balgen", genügt nach wie vor ein Beller der Chefin und Ruhe is'!

 

unsere alte Dame Lotta
Lotta hat "ihre Jungs" noch fest im Griff!

30.05.2015: Herzlichen Glückwunsch an Lottas 1. Wurf!

Und die "B-lis" werden heute schon 9 Jahre alt!

Herzliche Glühstrümpfe und macht Euren Menschen weiterhin viel Freude!

 

Bilder aus dieser Zeit findet Ihr unter "B-Wurf" auf dem Randstreifen.....

01.05.2015: Wir genießen den Frühling!

Alles wächst, blüht und gedeiht!

Fast täglich gibt's frischen Salat, Radieschen, Kresse und Frühlingszwiebeln!

Die Kamelie schiebt neues Grün nach und verliert - leider - ihre letzten Blüten.

Die jungen Tomatenpflanzen stehen in größeren Töpfen und warten auf den Umzug ins kleine Gewächshaus.

Die Fuchsien werden mir fast zu schnell groß, aber auch da muss ich die "Eisheiligen" abwarten.

 

Einziger Wertmutstropfen: der im Herbst empfohlene Rollrasen hatte den Windigen und dem wochenlangen Regen nichts entgegenzusetzen. Jetzt is' traditionell eingesät worden: eine Rasenmischung für Pferderennbahnen!

Das war der Tipp von erfahrenen Wölfchen-im-Rudel-Halter!

Damit das nun auch wirklich was wird, verunstaltet mal wieder ein Bauzaun auf einer Länge von rd. 40 m den Garten. Aber der bleibt lange stehen, sonst war die Mühe wieder um sonst!

Man kann halt nich' alles haben: schönen, gepflegten Garten und zwei junge Windhunde!

 

Unser gut 50 Jahre alter Walnussbaum, mein besonderer Freund..
Neues Leben regt sich: 24.4.15
Mein Prachtbursche!
"Kopfstudie" vom Prachtburschen
Lieblingsbild des Tages!
....fast immer: nah beieinander!
Die Vitamine wachsen!
...letzte Blüten!

25.04.2015: Endlich mal wieder ein paar Lotta-Bilder:

Unserer Lotta ging's den Winter über nich' wirklich gut.

Einer sich jetzt im Alter entwickelten Schilddrüsenunterfunktion mussten wir erst einmal "auf die Schliche" kommen, da die typischen Anzeichen fehlten bzw. nur sehr schwach zu erkennen waren.

Insgesamt war sie - so glaubte ich zuerst - schnell gealtert.

Mit einem homöopatischen Mittel is' sie wieder munterer geworden und auch die Blutwerte der SD zeigen eine deutliche Verbesserung.

Da ihre "Gräten" auch nich' mehr so wie beim jungen Hüpfer wollen, besuchen wir wöchentlich die Hundephysiotherapeutin Silke Küppers, die ein "tolles Händchen" und eine besondere Zuneigung zu ihren Patienten auf vier Pfoten hat. Das merkt auch Lotta: raus aus dem Auto und direkt rein zur Silke: Lotta genießt "ihre" Stunde sichtlich und mit sichtbarem Erfolg!

Zuhause hat sie auch wieder ihre Chefinnnen-Funktion übernommen: rödeln die Jungs draußen ihrer Meinung mal zu doll, genügt ein Beller der alten Dame und die Herren der Schöpfung beenden ihr Gerangel sofort!

Jetzt seh' ich wieder sehr zuversichtlich dem nächsten Geburtstag meiner Hovi-Maus entgegen: am 3.6. wird sie 12 Jahre alt.

10.04.2015: Frühling: lange herbei gesehnt, endlich da!

Zum Frühlingsbeginn hab' ich die Jungs ein wenig "aufgehübscht"!

Die Hovis trugen brav jahrein, jahraus schwarze Halsbänder und ebensolche Leinen.

Irgendwie find' ich das heute für die Windigen zu langweilig....

Deshalb trägt Nathan jetzt zu "besonderen Anlässen" ein Halsband, das dem "König der Hunde" angemessen ist!

Aber im Alltag is' "die Halsung" weiterhin ganz unauffällig, dafür praktisch.

Und "nackisch" lenkt halt nix von seiner natürlichen Schönheit ab!!!

Für Gandhi, das Rippchen, musste was Lustiges her, was dann noch hin und wieder durch eine "extravagante" Leine zusätzlich aufgepeppt wird!

Meine Kamelie: eine Art Pflanzen-Freundin, die mich an wunderschöne Osterurlaube im Tessin erinnert....

Ihre blütenschweren Zweige muss ich teilweise abstützen: hier hilft die Gießkanne!

Mein neues Hobby: Gärtnern auf kleiner Fläche!

Hoch- und Frühbeet in einem; toll!
Radieschen, Pflücksalat u. Frühlingszwiebeln
Ein Teil des Tomaten-Kindergartens
Seeeehr rückenschonend, so ein modernes Hochbeet!
Frühlingszwiebeln: im Supermarkt gekauft, teilweise "verbraucht" und wieder eingepflanzt; sie wachsen brav weiter!
....gärtnerische Unordnung...

Fuchsien mag ich auch besonders gerne!

Zum ersten Mal hab' ich mir einige Sorten aus den NL schicken lassen.

Und hinten im Bild: im schwarzen Eimer: keimende Kartoffeln; mal sehen, wie viele ich demnächst ernten kann...

Huhu, Monika, erkennst Du sie wieder???
Suchbild: keimende Kartoffeln

07.02.2015: Die Zeit rast: heute wurde Nathan 18 Monate alt!

25.01.2015: So entspannt ein Greychen!

28.12.2014: Nach ewigen Regentagen kamen Schnee und viiiiiel Matsch und dann gefrorenes Eis-Matsch-Gemisch! Gar nicht schön für die Windigen!

Stop Beine!
...ich bleib' besser auf der Terrasse...
bis hier hin und nich' weiter....
Im Warmen dösen: eine Lieblingsbeschäftigung eines Greychens!
...kleine Gesellen am Küchenfenster
"Warum fliegen diese kleinen Dinger immer weg, wenn ich aus dem Küchenfenster gucke; ich bin doch soooo lieb!"
Kopfstudie: Nathan, 16 Monate alt
Einen tollen Hund kann auch eine kleine Verletzung am Auge nich' entstellen, oder??
Dieser Blick: er is' soooo lieb und nett, genauso wie er da guckt!

24.12.2014: Frohe Weihnachten!

09.11.2014: Der Oktober war hart für uns!

... aber Gott sei Dank nur aus organisatorischen Gründen!

 

Ein Bausparvertrag war "reif" und so konnte ich meinen Wunsch nach einer neuen Terrasse in die Tat umsetzen (lassen!).

Das hieß allerdings für die Hunde, dass sie nur einzeln in einen kleinen Teil des Gartens durften, den mir die Gala-Bauer mit Bauzaun-Elementen abgetrennt hatten.

Und das war wirklich hart für meine Drei, die es gewohnt waren, ihre Freiheit im großen Garten zu genießen......

Und jetzt: einzeln zur Haustür, Leine an den Hund, rund um's Haus, in das abgetrennte Gartenteil, Leine ab...... die standen anfangs einfach nur rum......

Im Haus waren die Windigen ganz schnell auch viel schwerer zu "bändigen"; klar, mit Handwerkern zwar nich' im, aber am Haus, war ich auch angebundener als sonst.

 

Für die jungen Hunde gab's aber auch Neues zu lernen: viele fremde Männer liefen im Garten rum, kamen dicht an die Glasscheiben  und machten so richtig Krach mit schwerem Gerät! Da wurde ausgekoffert und gebaggert und gerüttelt! Und schon am 2. Tag lagen Wölfchen und Greyhound, nur durch die bodentiefe Glasscheibe getrennt da und schliefen seelenruhig trotz des Krachs!

Wer weiß, wie ruhig es sonst bei mir is', kann diese "Leistung" der Beiden erst so richtig einschätzen!

Und Lotta? Die mussten lernen, nicht ständig zu bellen! Hofwächter halt!

 

Aber jetzt is' alles Umständliche schon fast vergessen und ich sag' mal: Es hat sich gelohnt!

09.11.2014: Einige Sommer- und Herbstbildchen ....

Nur vier Tage lagen zwischen den beiden Aufnahmen der Walnuss-Blätter:

07.08.2014: Heute wird mein Strubbel-Knuddel-Bär 1 Jahr alt!

Ich wünsch' mir soooooooooooooo sehr, dass wir noch ganz viele schöne Jahre gemeinsam durch's Leben gehen dürfen!

04.08.2014: Dürfen die das???

So is' das mit 'nem Greychen: kann er mal nich' dabei sein, springt er halt auf den Küchentisch, um nicht zu verpassen, was draußen passiert!

In der großen Kudde liegt er quer mit überhängenden Beinen oder nur der Kopf liegt drin und der "Rest" drumherum, er wedelt ständig im Schlaf mit der Rute....

- verbellt den Postboten

- springt Bekannten fast auf die Schultern

- freut sich ständig wie Bolle

- aber wehe, er kehrt die Chefallüren raus: dann bekommt er auch schon mal 'ne ordentliche "Ansage"!

Dass er auch ein großer Schmuser "vor dem Herrn" is', muss ich nich' betonen und am Alleinesein müssen wir noch weiterarbeiten....

ABER: ein tolles Kerlchen, wenn auch ganz anders als mein "weiches" Wölfchen!

 

Beide zusammen: super! (wenn auch manchmal super anstrengend...., duckundweg....)

 

04.08.2014: ....und er merkte, dass es zwei Geschlechter gibt....

Plötzlich merken die Beiden, dass sie sehr wohl was miteinander anfangen können!

Nachdem Lotta ihren neuen "Lebensgefährten" lange kaum beachtete, hat sich das seit der letzten Woche erheblich verändert: das Weib merkt, dass da jemand zum "Kerl" geworden is'!

Ich hab' die Aufnahmen aus dem Küchenfenster heraus am frühen Abend gemacht; deshalb die teilweise schlechte Bildqualität.

04.07.2014: Manchmal ruhen sie auch.....

....gemeinsam - sozusagen Pobacke an Pobacke - auf dem Sofa, meine beiden Rabauken....

02.07.2014: Besuch im Lieblingsrestaurant!

Das is' bei mir eindeutig das "Alte Landhaus" bei uns in Kleve!

Es liegt wunderschön im Forstgarten, einem großen Park mit vielen alten, riesigen Bäumen.

Drinnen ist es gemütlich, und der Außenbereich is' der Hit!

Selten und umso erfreulicher für alle "Hundejecken": dort sind Hunde wirklich gerne gesehen!

So ist es nich' verwunderlich, dass fast unter/neben jedem 2. Tisch ein Vierbeiner liegt!

 

Heute war's mal wieder Zeit, dort mit Freundin Uschi gut 1 1/2 Stunden zu verweilen und über Gott und die Welt zu quasseln.

Für die jungen Windigen eine gute Übung: es gab soooo viel zu beobachten und ruhiges Dabei-Liegen will auch gelernt sein: als ich jedoch für die Schnappschüsse aufstand, war's mit der Ruhe vorbei.....

30.06.2014: ....noch 'ne neue Freundin für's Rippchen!

Heute gab's einen Ausflug nur für's Flecken-Tier; seine weibliche Fan-Gemeinde is' schon wieder gewachsen!

In der vergangenen Woche waren's zwei IW-Mädels und heute lernte er noch eine Whippet-Lady kennen!

Eine richtige Dame! Im Tobespiel legte sie das Dame-Sein kurzfristig ab, um hinterher aber ganz schnell sich wieder als eine solche zu zeigen! Sie zog sich in ihr Gemach - sprich, auf's Sofa - zurück und überließ ihrer Tochter den Jungspund!

Nach geraumer Zeit gestattete sie ihrem neuen Verehrer allerdings dann doch, mit ihr gemeinsam auf dem Sofa zu ruhen!

Richtig nett, unsere drei Windschnittigen!

24.06.2014: Gandhi - das Rippchen - stellt sich den IW-Mädels aus Xanten vor!

Wir hatten einen wirklich schönen Nachmittag mit unseren Windigen!

Das Rippchen kam, sah und siegte! Vor allem Kati war hin und weg von ihm!

Aber auch Nathan, unser Bärchen, erkannte alles wieder und wich Nicole nur zum Toben von der Seite!

Die "Krönung" war der Erdbeerkuchen mit viiiiiiel Sahne!

Danke, Nicole!

26.05.2014: Besuch beim Whippchen!

......und dann das falsche Objektiv auf der Kamera!

Also gibt's weniger  "Hündisches", dafür aber tolle Eindrücke aus einem traumhaften Garten!

17.05.2014: Die "Männerfreundschaft" festigt sich!

Schnappschuss vom 1. "Kontaktliegen"...

.....bitte, halt' mir die Jungs vom Leib!
Bin schon totaaaaal übermüdet!

10.05.2014: Manchmal stehen sie sogar still!

04.05.2014: Zwei Wochen und zwei Tage .....

....."haben" die beiden Jungs sich jetzt schon!
Auch wenn ich sie hin und wieder "ausbremsen" muss, damit's nich' gar zu doll hergeht: beide genießen die Toberei, die Kabbelei, unsere Ausflüge, den Besuch und die gemütlichen Stunden im Haus.
Und die nich' zu kurz: junge Hunde schlafen eben auch noch viel.
Das is' auch gut so; sonst bekäm' ich nichts Anderes mehr geregelt.......
Und Lotta: sie is' die absolute Königin!
Vorige Tage, abends: die alte Dame ruhte auf dem Sofa, die Jungs kamen aus dem Garten ins Wohnzimmer gesprungen, einer leckte ihr rechtes, der Andere ihr linkes Ohr!
So ungestüm sie oft miteinander umgehen, so respektvoll verhalten sie sich ihr gegenüber!
      Wenn die Jungs allerdings im Garten so richtig Gas geben, ja, dann verzieht sich unsere Lotta allerdings lieber ins Haus. Das is' ihr eindeutig zu heftig!

GsD klappt auch der Freilauf auf unserem Truppenübungsgelände hervorragend.
Ich bin nur noch mit Hundepfeife unterwegs und der Kleine "fliegt" heran, wenn er den Ton hört! Verfressen bis zum Umfallen is' er halt.
 Da hat eher Nathan z.Zt. die Ohren "auf Durchzug"; knapp 9 Monate alt und voll in der "Puppatät"..... Aber mit dem ultimativen Superleckerchen (gekochtes Rinderherz in ordentlichen Brocken oder kleine getrocknete Fischchen z.B......) wird's sicher auch bald bei ihm wieder - wie vorher ja schon - flott gehen.
Die Bildchen hab' ich am Sonntag im Garten gemacht; da is' es mir unterwegs einfach zu voll mit "feingemachten" Leuten, die ihren "Verdauungsspaziergang" machen ......da passen ich mit den Windigen nich' so richtig rein. Die möchten da dann düsen und rennen und toben: geht ja auch prima von montags bis samstags!

20.04.2014: Zwei Tage is' er jetzt erst hier...

....und ich bin über alle Maßen erstaunt darüber, wie superschnell Klein-Gandhi sich bei uns einlebt!
 Ich kann's wirklich kaum glauben: immerhin verließ er seinen Züchter, die 1. Besitzer, seine tolle Pflegestelle und heute wird er gerade mal 6 Monate alt!
Er scheint wie ein Sechser im Lotto für uns zu sein: zu den Menschen ganz anschmiegsam und lieb, reagiert er auf's Flüstern. Nathan gegenüber tritt er sehr selbstbewusst auf: krause Lefzen reichen beim 18 kg - Hündchen und der 55 kg - Kerl - eben super verträglich - weicht zurück!
Bei Lotta - sie wird Anfang Juni 11 Jahre alt - backt das Zwerglein "kleine Brötchen".......
Muss ich erwähnen, dass er "stubenrein" is', wie ein Scheunendrescher frisst und die ganze Nacht durchschläft?
Auch tagsüber schläft er viel. Gut so, bei mir gibt's nach den Mahlzeiten sowieso Pflicht-Ruhepausen.
Hin und wieder düsen die beiden Jungspunte durch den Garten; da hab' ich allerdings ein sehr scharfes Auge drauf: im Moment sind die Kräfte halt noch sehr ungleich verteilt....., aber das ändert sich ja von Tag zu Tag!
Ach ja, im Auto fährt er auch gerne mit und läuft schon sehr manierlich an der Leine, auch ohne den großen Freund! Zweimal war er schon mit mir im Altenheim bei meiner Mutter: sich automatisch öffnende Glastüren, der Aufzug, Rollatoren, Rollstühle, behinderte, alte Menschen, Kinder = kein Probleme!
Ich bin sehr gespannt, wie's weitergeht und weiss sehr wohl, dass die beiden Halbstarken mich durchaus noch ordentlich fordern können! Aber genau das reizt mich: eine für mich neue Windhundrasse durch Gandhi erleben zu dürfen und das "Zusammenspiel" mit Nathan zu beobachten und zu lenken!



18.04.2014: Is' der Ruf erst ruiniert.....

....lebt's sich völlig ungeniert!

Ich hab' vierbeinigen Nachwuchs bekommen! Ja! Schon wieder!
Fleißige Leser meiner Seite haben mit mir gelitten, als ich mich im letzten Oktober von Hannah endgültig verabschieden musste.....Da war ja schon wieder was Windiges geplant....

Und jetzt? Nathan liiiiiebt andere Hunde! Unterwegs versucht er jeden Hund anzuspielen. Selten klappt es: zu alte, nicht spielfreudige Hunde oder einfach welche, die sich nicht trauen, mit dem Klotz eine Runde zu drehen. Hin und wieder haben auch die Menschen Bedenken, dass es gut gehen könnte.
Dabei "fragt" er erstmal durch seine ganze Körperhaltung, ob's seinem Gegenüber wohl genehm wäre....
Langer Rede, hoffentlich etwas Sinn: ich konnt's nich' mehr mit ansehen!
Und zuhause: Lotta mag ihn, also, sie hat nix gegen ihn, aber so sichtlich für ihn auch nich'.
Sie leben einfach nur nebeneinander her....
Lediglich abends, wenn die alte Lady auf dem Sofa ruht, darf er ihr vorsichtig die Ohren beknibbeln! Eindeutig zu wenig Unterhaltung für den Buben!
Und ich? Ich hatte durch eine besonders liebe Menschin (huhu!) mitbekommen, dass Wölfchen und Greyhounds sehr oft eine gute Kombination sein können! Also hab' ich mich eingelesen.

Wirklich gerne hätt' ich einem ausgemusterten Renngrey ein Zuhause geboten. Aber zu Lotta, ausgerechnet zu Lotta, eine erwachsene Hündin? Ne, lieber nich'! Dem Jungspund Nathan einen erwachsenen Rüden vor "die Nase" setzen? Ne, hat er irgendwie nich' verdient....
Also: aus der Traum???
Mitnichten! Durch ganz viele tolle Zufälle hab' die Seite www.voordewindhond.eu gefunden! Und da gab' es IHN: knapp 6 Monate alt und auf der Suche nach einem neuen, endgültigen Zuhause! Ein Greychen, in den Niederlanden gezüchtet, von seinen Besitzern aus persönlichen Gründen der Organisation anvertraut, ohne schlechte Erfahrungen!
Und jetzt tollt er durch und mit uns durch's Leben!
Klar, unser Bärchen muss ich hin und wieder  beim Toben "einbremsen": im Kopf ist er eindeutig der jüngere Knabe von den beiden, obwohl 2 1/2 Monate älter; aber Wölfchen halt: grobmotorisch, nenne wir das. Aber 18 kg Greychen müssen halt vor 55 kg Wölfchen etwas beschützt werden! GsD ändert sich das ja nun schnell von Tag zu Tag!

Hier ein paar Bildchen von unserem Kennenlern-Tag:


25.02.2014: ....der früheste Vorfrühlingstag ..........

.....seit Menschengedenken am unteren Niederrhein!
14 Grad, ein sanftes Lüftchen und Sonne satt!
Ja, richtig: an einem Februar-Tag!!!
Und da hier in den ganzen Winter-Monaten keinerlei Winter stattfand, scheint uns die Natur zurückzuschenken, was sie uns im vergangen Jahr "klaute": den Frühling, zur "Belohnung" in diesem Jahr so früh.............

Leider kam ich erst gegen 17.00 Uhr dazu, mit der Kamera (und den Hunden!) durch den Garten zu schlendern.....
Ohne ein paar Hundebilder geht's hier selbstverständlich so gaaaaar nich':
aus unserem "Bärchen" Nathan wird allmählich ein "Bär".
Am 21.2., ganz genau 6 1/2 Monate alt, wog er 47 kg bei einer Schulterhöhe von 80 cm.......
Zum guten Schluss für heute: unser Lottchen, nach wie vor die Rudelchefin:sie muss dringend etwas abspecken. Das is' aber gar nicht so einfach, mit 'nen Junghund dabei, der zur "Verstärkung" öfter mal ein Leckerchen bekommt! Da kann ich die alte Dame einfach nich' nur zusehen lassen....

04.02.2014: ....die typische Wölfchen-Schlafstellung....

......wird auch Wölfchen- oder Windhundschraube genannt; sieht ziemlich gefährlich aus, aber so liegen sie täglich:

03.02.2014: Ein ganz besonderer Spaziergang!


Am Rande der Stadt liegt ein großes Truppenübungsgelände, auf dem jetzt schon im 2. Jahr mangels "Truppe" gar nicht mehr geübt wird!
Dafür trifft man häufig auf Trupps von Menschen mit ihren Hunden: hier laufen die "handfesten Leute", wenigstens durch die Woche keine "feingemachten", man kann weit sehen und oft kennt man sich.
Das Gelände is' optimal, um die Hunde so richtig rennen lassen zu können.
Und das, was schweres Gerät der Soldaten vor vielen Jahren bei Übungen zerstörte, holt sich die Natur in erstaunlicher Weise zurück!
Diesen Teil des Geländes eroberte sich Nathan heute zum ersten Mal.
Und: wir waren ganz alleine und genossen die Sonne und die milde Temperatur in vollen Zügen.
Und so wird manchmal aus etwas Alltäglichem etwas Besonderes!

29.01.2014: Püppi und Kati machten ihren "Gegenbesuch"

....eigentlich natürlich Nicole mit ihren 4beinigen Mädels!
Danke für's Kommen und für's Schwätzchen.
Dass sind die Wölfchen gut "unterhielten", versteht sich von selbst!

15.01.2014: Dünen im Kreis Kleve...


....gibt's wirklich!
Unser heutiges Ziel machte unseren Kleinen so richtig glücklich! Es war so ähnlich, als wenn ein Kind zum ersten Mal am Eis leckt: zuerst noch etwas vorsichtig, drehte er ganz schnell Runde um Runde voller Begeisterung!

14.01.2014: Nathan im Glück!


So ein Kalbsgelenkknochen is' eine feine Sache: Kalziumspender, Spiel- und Knabberzeug in einem!
Jetzt füttere ich meine Hunde schon über 10 Jahre lang roh; Lotta seit ihrem Einzug im August 2003 bei mir. Auch als sie trächtig war und anschließend gut und lange ihre Welpen säugte, gediehen alle prächtig dabei.
Dem kleinen Nathan scheint's auch gut zu tun: er wächst schön gleichmäßig, is' drahtig und schlank, und Spaß macht's ihm sichtlich!

12.01.2014: Besuch für Nathan!


Ger und Petra fuhren extra von Venlo bis Kleve, um Klein-Nathan persönlich kennenzulernen! Danke für's Kommen!

Wir verbrachten einen tollen Nachmittag mit 'nem schönen Spaziergang: die Hunde konnten frei laufen; aufgrund des wunderschönen Wetters trafen wir bestimmt 30 andere Vierbeiner und vor allem Nathan genoss seine Artgenossen in "vollen Zügen"!

Beim anschließenden Kaffeetrinken im "Alten Landhaus" fielen unsere Beiden nur positiv auf: tiefenentspannt lagen sie neben bzw. unter dem Tisch, ließen sich streichend und wir Menschen beantworteten - wie schon vorher unterwegs - viele Fragen zu unseren Wolfshunden.

01.01.2014: Prosit Neujahr!!!


Für unser "Zwerglein" war seine erste Silvesternacht ein Klacks; cool und gelassen war er, toll!
Dabei wurde so heftig geböllert, dass sogar wir Menschen hin und wieder richtig erschraken! 
Lotta war - auch beim 10. Mal - wieder ganz die Ruhe selbst; das hat sich der Kleene einfach "abgeguckt"...
.....komm' raus, die Sonne scheint!

31.12.2013: Schon wieder ein Silvester-Tag!


Und damit wird's Zeit für die guten Wünsche!

Für alle Leser meiner Seite soll das neue Jahr doch bitte viel Fantasie, Freude und Gesundheit bereitstellen!
....mal sehen, wie mein kleiner Fratz mit dem Geböller zurecht kommt...

24.12.2013: Frohe Weihnachten!


Allen Freunden, Bekannten und Lesern meiner Seite wünsch' ich an den Weihnachtstagen frohe Stunden in netter Runde und für's neue Jahr Gesundheit, Energie und Freude!


10.12.2013: Nathan ist seit dem 7.12. vier Monate alt...

...und endlich scheint mal wieder die Sonne!
Deshalb gibt's ganz frische Bilder von heute, dem 10.12.13.
Sie ähneln sich allmählich ziemlich stark; trotzdem freu' ich mich über Eure vielen Clicks auf meiner Seite!

Der nun 4monatige Knirps is' mittlerweile "stubenrein" und die Nächte schlafen wir wieder "am Stück" durch! Da bin ich nich' gerade traurig drüber!

Nach wie vor stehen fast jeden Tag andere "Übungseinheiten" auf unserem "Stundenplan"; und wenn es nur nach einem Trödelspaziergang im Wald ein 5-minütiges Warten neben ...ldis Einkaufswagen-Abhol- und Rückbringstation is': so viele Leute, die, ganz anders als im Wald, so gar keine Blicke, geschweige Zeit zum Kraulen für Klein-Nathan haben! Aber auch so etwas will geübt und gelernt sein!

Im Restaurant oder Cafè benimmt sich der kleine Prinz geradezu standesgemäßig. Er guckt sich die Leute an und schläft dann bis zu 1 1/2 Stunden! Natürlich nur, damit Menschin ihrem geschlechtstypischen Bedürfnis nach Unterhaltung in netter Umgebung nachgehen kann!

Mindestens zweimal wöchentlich begleitet er mich ins Altenheim zu unserer Mutter. Der Aufzug macht ihm keine Angst mehr, er marschiert genau bis zur richtigen Zimmertür, freut sich, unsere alte Dame zu sehen und rollt sich innerhalb weniger Minuten zu ihren Füßen zusammen und schläft! Denn selbstverständich machen wir solche Besuche nach einem Trödelspazierung in freier Natur!
So hat er nebenbei viele Bewohner/innen, sämtliche Gehhilfen, Rollstühle und natürlich nette Altenpflegerinnen kennengelernt.

Das Einzige, was ihm noch zusetzt, sind die geradezu lautlosen und superschnellen Rennradfahrer, denen wir auf Waldwegen "begegnen"; eigentlich rasen die auf alles zu und an allem vorbei!

Soweit der kleine Einblick in unseren momentanen Alltag; jetzt endlich die neuen Bildchen!


28.11.2013: Unser "Gegenbesuch" bei Glenni...


...fand zwar bei seeehr trübem Wetter statt, machte den beiden "Hauptdarstellern" aber trotzdem Spaß: zuerst gaben sie im Garten "Gummi", anschließend haben sie auf dem Hundesofa gekuschelt und dann tief und fest geschlafen!

24.11.2013: 15 Wochen ist er mittlerweile alt...


...und allmählich "verwächst" sich schon das niedliche Baby-Gesicht.
Aber dafür spießt auch was: der Bart und die "Stirnbedeckung" wachsen!
Ich find's sooo niedlich, wenn die "Fransen" endlich da sind!
Auch merkt der Kleine immer mehr, dass er vier Beine hat; allerdings will davon öfter jedes in eine andere Richtung! Is' wirklich seeeehr schwer, das Leben als junger Wolfshund!

18.11.2013: Ein Ausflug stand heute an....

....denn schließlich hatte der kleine Kerl schon zwei Wochen keinen "Wolf" mehr gesehen. Also bin ich mit ihm zur lieben Nicole nach Xanten gefahren. Da leben die Wolfhound-Damen Kati und Püppi.
Klein-Nathan kam, sah und siegte! Klasse, dieses Kerlchen:
 Menschin abgeschleckt, Garten untersucht, den Hündinnen direkt "unter den Rock" geguckt, Spielaufforderungen gestartet, im Haus alles abgeschnuppert, Spielzeug durch die Gegend getragen, in "Kudde" tief geschlafen, Kater kennengelernt!

Das war mal wieder so richtig toll!  Danke, Nicole; "wir" freuen uns auf Euren Gegenbesuch!

09.11.2013: Die 1. Woche is' schon rum...

... und der kleine Kerl is' so richtig in seinem Zuhause angekommen!
Das Einzige, was nich' klappt, is' die Sache mit dem Wetter: Regen, Regen, Regen und der Rasen is' nur Matsch!
Das is' nich' wirklich schön; morgens, mittags, nachmittags, abends und nachts: es regnet.....; aber da müssen wir halt durch!
Umso schöner war's dann heute Mittag, ein paar Augenblicke zeigte sich dieser rote Ball, "Sonne" genannt!


.....neben dem Toben im Garten gibt's im Haus einen - typischen - Lieblingsplatz für ein Wölfchen: ja, das Sofa!
.....noch is' Lotta oft schneller auf dem Sofa, dann bleibt dem kleinen Prinzen nur der Boden:

02.11.2013: Meine Welt beginnt sich wieder zu drehen....


Es ging einfach nich' anders: ganz schnell war mir klar, dass ich mich aus dem tiefen Loch, in das Hannahs so dramatisch plötzlicher und früher Tod mich gestoßen hatte, nur durch den schnellen Einzug eines IW-Welpen befreien konnte....
Innerhalb weniger Tage durfte ich - bei aller Trauer um Hannah - ganz viel Trost und Hilfe erfahren: bei meinem Wunsch nach einem kleinen Wolfsrüden - eine Hündin kann ich im Moment einfach nicht ertragen - fand ich tatkräftige Unterstützung: alle Puzzleteilchen fügten sich zum Ganzen: ich wusste von einem 12-wöchigen Welpen im Saarland, meine Wolfshundfrau, die mich seit Jahren "an die Hand nahm", empfahl mich der Züchterin, meine Freundin Uschi fuhr mich ins Saarland und eine nette Nachbarin kümmerte sich in der Zeit um Lotta.
So hatten wir Zeit, den kleinen "Prinzen" und seine Züchterin am Freitag kennenzulernen, lange zu erzählen und fachzusimpeln; schließlich saßen zwei aktive und eine ehemalige Züchterin am Tisch....
Am Samstag ging's dann mit Allez-les-Bleues vom Bliesener Bauerstall zurück an den Niederrhein.

Ich weiss wie schwer es ist, einem bis vor kurzem gänzlich fremden Menschen ein Hundekind anzuvertrauen, um das man sich 12 Wochen lang Tag und Nacht gekümmert hat, das man gehegt und gepflegt und richtig lieb gewonnen hat!
Deshalb, Alex, meinen ganz, ganz herzlichen Dank für Dein Vertrauen!

Und jetzt ist er da, unser Nathan; mit ihm möchte ich ganz neu "anfangen"!

23.10.2013: Meine Welt steht still.....


....heute musste ich mein einzigartiges Wolfsmädchen für immer gehen lassen....es durfte nur 27 Monate alt werden.
Im Raum stand eine Gebärmutterentzündung, in Wirklichkeit war ihr Darm auf einer Länge von mehr als einem Meter vom Krebs umwuchert.
Vom "Unwohlsein" bis zur Erlösung vergingen nur 4 Tage; ich bin völlig fassungslos; meine Strubbelmaus fehlt mir unendlich!
Lotta weicht mir nicht von der Seite, sucht aber GsD ihre Freundin nicht.....

05.10.2013: Ein wichtiges Datum für Hannah!

Heute fand Hannahs erste Herzultraschall-Untersuchung statt!
Daran teilzunehmen hatte ich Wilma und Magiel vor 2 Jahren versprochen:
also ging's ab nach Holland und da untersuchte Frau Dr. Vollmar aus Bonn 3 Tage irische Wolfshunde am "laufenden Band".
Alles war super vorbereitet, wir kamen pünktlich an die Reihe und die Untersuchung ging ruhig und zügig "über die Bühne". Nach knapp 20 Minuten war alles erledigt. Neben der Dopplerschalluntersuchung wurde noch ein EKG gemacht und Hannah eine Blutprobe für Forschungszwecke abgenommen.

Und das Ergebnis: 0 Punkte = nix gefunden = gesundes Herz!
Das Ergebnis erzielte nicht nur Hannah, sondern noch 9 weitere Geschwister. Lediglich einer ist noch nicht geschallt.
Da hat sich der Einsatz der Züchter Wilma und Magiel hervorragend ausgezahlt! Anmerken möchte ich noch, dass sie sogar die Kosten für diese Untersuchung und die folgende in 2 Jahren übernehmen. Hut ab, Ihr Beiden!

06.09.2013: Bilder von einer tollen Lotta-Tochter!


Heute erreichten mich tolle Urlaubsfotos von Sally.
 In den Papieren steht sie als "Clärchen". Das ist jetzt auch schon wieder gute fünf Jahre her, dass sie mit ihren Geschwistern bei mir für "Leben in der Bude" sorgte!
Ganz, ganz lieben Dank, Volker! Grüß' bitte die ganze Familie und knuddel die Maus von mir!

Zuerst ein "Babybild" vom Sommer 2008:

Und so sieht sie heute aus: eine wunderschöne blonde Hovawarthündin:

01.09.2013: Bilder von zwei tollen Familientreffen!


Am 24.8. und 1.9. trafen sich etliche nette Menschen mit ihren Wölfchen bei Nicole und Michael in Xanten.
Auch an dieser Stelle ganz, ganz lieben Dank für die schönen Stunden, Ihr tollen Gastgeber!
Hier ein paar Eindrücke:


Herzlichen Dank für die Bilder!

02.07.2013: Zum Geburtstag viel Glück...


....wünsch' ich dir, kleine, große Maus, von ganzem Herzen!
Heute wird Hannah schon 2 Jahre alt, Ich bin ihr restlos "verfallen"!
Meine Kleine, bleib' bitte, bitte noch viele Jahre gesund bei mir!

08.06.2013: soooo schön sind pechschwarze Hovis!


Ein paar tolle aktuelle Bilder zum 5. Geburtstags seines Prachtkerls Jonas erreichten mich: ganz, ganz lieben Dank, Norbert!


So sah der kleine Cobold-Cid  (Cid heißt sein Vater) Rufname Jonas, vor 5 Jahren aus:

....ein paar Wochen später: Kindchenschema zum Dahinschmelzen:

03.06.2013: Lotta feiert ihren 10. Geburtstag!

...auf zur Toberunde!

Ja, so "alt" wird unsere Hunde-Chefin heute schon!
Wie gut sie "drauf is" zeigen die folgenden Bilder. Die sind von heute: gegen Abend kam endlich die Sonne "raus" und ich hab' beim abendlichen Toben schnell auf den Auslöser gedrückt.

Am 30.5. feierten Lottas älteren Kinder ihren 7. Geburtstag und auch die jüngeren werden am 8.6. schon 5 Jahre alt!

Meiner Lotta und ihren Kindern gratuliere ich ganz herzlich zum  Burzeltag und wünsche ihnen und ihren Menschen weiterhin viel Freude miteinander!

Päuschen nach dem Toben...

19.05.2013: Pfingstbesuch!

Tagelang regnete es, war kalt und so richtig ungemütlich!
Dabei stand der Termin seit Wochen fest: ein Pfingsttreffen mit Joni, Püppi, Kati und ihren Menschen hier bei uns. Bei "fiesem" Wetter?
Nein! Am Pfingstsonntag schien vom frühen Morgen bis zum Abend wunderschön die Sonne bei angenehmen 18 Grad!
Nach einem tollen Spaziergang durch's frische Grün machten wir es uns alle im Garten gemütlich! Die Schwestern Joni, Püppi und Hannah und natürlich Freundin Kati hatten ihren Spaß wie wir Menschen auch!
Danke für Euer Kommen!
(Übrigens: seit Pfingstmontag is' das Wetter hier wieder fürchterlich!)
...netter Besuch, aber mein Zuhause!

Kati schmust - wie 23 Stunden am Tag! - mit Nicole

...doof was, alle Teller leer!

Kati fühlt sich schon zuhause...

...gut, dass der Mensch zwei Hände hat: Kati und Püppi schmusen mal wieder mit ihrer Menschin...

...für Leckerchen kommen wir alle vier mal zu euch....

20.04.2013: Endlich ist der Frühling wirklich da!

Endlich ist er wirklich da: der Frühling hat den Niederrhein verzaubert!
Damit ein paar Zwiebeln nicht "niedergespielt" werden, hab' ich einem alten Behälter zu neuem Leben verholfen....

20.03.2013: Frühlingsbeginn im Schnee........

........und ich hab' soooooooooooo genug von ihm!
Die Hunde "sehen" es ganz anders!
Aber der Blick nach draußen versöhnt mich ein wenig mit den ungemütlichen Temperaturen.....
...wo bleibt nur der Frühling????

...unser Hexenhäuschen...

... die Mini-Iris versteckt ihr schönes Auge....

...unsere kleinen Freunde

....mmmh, Mehlwürmer!

...in der Mitte: unser Quittenbäumchen

...ich mag ihn sehr, unseren Garten!

16.03.2013: ...gemütlicher Fernsehabend...

Die Fellnasen waren gefüttert, das Sofa wurde "bezogen", der Fernseher lief.
Samstag: Tiersendung.....

13.03.2013: Mädelstag!

Den haben die 3 vierbeinigen und die beiden zweibeinigen "Mädels" richtig genossen!
Draußen ging die Post ab und drinnen wurde geschmust bis zum Abwinken!

...wieviele Beine hat eigentlich ein irischer Wolfshund?

10.02.2013: Die Zeit rast......

.....und immer noch haben uns Frost und Schnee "im Griff"!

Heute hatte Hannah Besuch von Kati: beide hatten mächtig Spaß und vertrugen sich auch im Haus prächtig!

Danke für deinen Besuch, Nicole!

...wer kommt denn da zu Besuch?
 

"boah, is' die groß, man!"
 

"..ich fordere sie als Gastgeberin mal zu 'nem netten Spielchen auf..."
 

"...komm, los geht's!"
 

...und ab geht die Post!
 

...schöne Kati!
 

Frohe Weihnachten und von Herzen alles Gute für 2013!

Weihnachten ist nicht nur da, wo Lichter brennen, sondern überall dort, wo wir einander die Welt ein wenig heller machen!

 

10.12.2012: Hannah sieht ihr Schwesterchen Hadiya wieder!

Kaum war der erste Schnee - immerhin dicke 10 cm - am Niederrhein wieder geschmolzen, da schafften es die "Menschinnen", dass sich die Schwestern Hadiya, genannt Püppi und Hannah endlich wiedersehen konnten.

Sie sind nich' sofort gemeinsam im wilden Spiel über die Wiesen getobt, aber richtig fremd waren sie sich nach unserer Beobachtung auch nicht: sie liefen und schnüffelten so nebeneinander her, als hätten sie sich vorige Woche zuletzt gesehen!

Ganz lieben Dank für Euren Besuch und die schönen Bilder, Nicole!

li.: Hannah, re.: Püppi, ein Gesicht - zwei Schwestern!
 

"..dieser doooooofe Finger, aber meistens gibt's dann was Leckeres! Da setz' ich mich doch mal schnell..."; brave Hannah!
 

18.11.2012: Der Herbst liegt über'm Niederrhein.....

...und der Sommer hat sich endgültig verabschiedet.

Dazu ein paar Eindrücke aus unserem Garten.

 

Lotta und Hannah geht's blendend; das Wölfchen wurde im September zur "jungen Frau".

Im Zusammenleben der Mädels änderte sich dadurch jedoch bisher nichts.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

02.07.2012: Hurra, hurra, die Zaubermaus wird 1 Jahr!!!

Nich' zu glauben, aber wahr: der "Baby-Hund" (Originalton unseres jüngsten Nachbarkindes, 6, vorige Tage) kommt so allmählich ins Flegelalter!

Aber nur auf dem Papier; der gute-Laune-Hund fügt sich prima ein, akzeptiert die "reife" Lotta und bringt mir viel, viel Freude!

(Na gut, hin und wieder lern' ich auch noch 'ne Lektion in Sachen "Geduld"...)

Wildfremde Menschen sprechen mich an, äußern Freude und fast Bewunderung über diesen "schönen" Hund!

Sie mag auch unterwegs alle Artgenossen, stellt sich ganz schnell auf ihr Gegenüber ein, und deshalb ist es eine Freude, mit ihr in Feld und Wald unterwegs zu sein!

Dazu kommt erleichternd, dass sie ihren Jagdtrieb noch nicht entdeckt hat; ich hoff' mal, dass es so bleibt! Es soll ja solche Wölfchen geben....

 

Zur Erinnerung  an die Welpenzeit ein "Kinder-Bild", das ich vor einigen Wochen geschenkt bekam; lieben Dank, Nicole!

 

 

 

 

Innerhalb eines Jahres wurde aus einer "Hand voll" Hundekind diese - wie ich finde - bezaubernde Junghündin mit ca. 78 cm Schulterhöhe:

 

 

08.06.2012: viele Geburtstage bei den Krausköpfen!

In diesen Tagen gibt's bei den Krausköpfen immer viel zu feiern:

 

Mutter Lotta wurde am 3.6. schon - leider - 9 Jahre und ihre "Großen" am 30.5. stolze 6!

Die "Kleinen" haben heute Geburtstag und sind jetzt 4 Jahre alt!

 

Viele Grüße und Glückwünsche an die Menschen und "meine" Welpen!

 

Zur Erinnerung ein Bildchen, auf dem man wenig "Hund" sieht; trotzdem ist es in all' den Jahren eines meiner Lieblingsbilder geblieben: beim Säubern der Wurfkiste hab' ich die Kleinen am Tag ihrer Geburt  (30.5.06) in einem kleinen Wäschekorb warm gehalten und zugedeckt. Dabei ragte ein Vorderbeinchen der kleinen Bente unter der Decke hervor:

Bente, wenige Stunden alt
 

11.05.2012: Der Mai ist da!

Und unsere "Kleine" wurde vor einigen Tagen schon 10 Monate alt!

Wer aber jetzt denkt, dass sie dann ja so allmählich gesittet und ruhig wird, hat sich schwer getäuscht!

Sie tobt weiterhin durch ihr und unser Leben, ist freundlich zu Mensch und Tier und vergöttert "ihre" Lotta nach wie vor.

Eine "Unart" hat sie allerdings doch: ihr Spielzeug überlebt in der Regel nur Stunden oder wenige Tage!!

Selbst ganz stabile Teile, die mehrere Hovawarte überstanden hatten, sind schon lange nich' mehr.....

Sie macht auch alles und jedes zum Spielzeug!

Unsere Hundedecken z.B.: ein "normaler" Hund legt sich drauf und gut is' es!

 Für Hannah viiiiiiiel zu langweilig! Sie dreht die Teile auf links, verdreht sie zur Tüte und knabbert - tief in ihre Beschäftigung vertieft - entzückende Löcher in die Gummierung!

 Und dann eignet sich so eine ziemlich große Decke auch herrlich dazu, mit ihr durch den Garten zu düsen und, zur Krönung, der armen Lotta um die Ohren zu schlagen!

Lottas Reaktionen zeigen die Bilder!

Aber auch kleine Dinge verwandelt sie in Spielzeug!

 Es gibt da in jedem Haushalt so kleine, meistens weiße Rollen, die die Menschen dringend brauchen....

Eine für den Moment nicht geschlossene Tür reicht aus und sie wird zur Diebin!

Die Fotos zeigen, was ich meine! Ich hab' mich köstlich amüsiert, obwohl's manchmal auch ein bisschen nervt.....

Hoffentlich bleibt sie trotzdem noch ganz lange unsere ganz, ganz fröhliche Schmuse-Strubbelmaus!

 

 

 

 

....was kann ich jetzt aushecken?
 

 

 

 

 

Frohe Ostern!

Hannahs erstes Osterfrühstück!

 

Der Himmel schenkte uns einen strahlend-schönen Ostermorgen!

(...keine Angst, für uns Menschen gab's mehr als trockenes Brot...., ich griff spontan zur Kamera....)

02.04.2012: Seit heute is' Hannah schon 9 Monate alt!

So wurde in wenigen Monaten aus einem winzigen 350 g Wölfchen eine neugierige, temperamentvolle und ich glaube - wohlproportionierte - Junghündin.

 

Sie hält beim Messen nie so richtig still; ich schätze mal, dass sie im Moment um die 75 cm Höhe erreicht hat. 

 Ihr Gewicht kenn' ich nicht; im Notfall müsste ich sie beim Tierarzt wiegen!

Aber selbst den nettesten Tierarzt und seine Mitarbeiter besuch' ich nur aus "echten" Gründen!

 

 

 

 

 

...unsere Lotta hat auch ein paar Bildchen "verdient"!

....eine kleine Bildergeschichte, die beim genauen Hinsehen zeigt, welche der "Damen" immer noch das Sagen hat:

 

 

 

 

 

.... immer alles im Blick, unsere Lotta!

Sie ist es auch, die Verdächtiges meldet; Hannah rennt mit, weil ihr die Rennerei Spaß macht!

 

Aber hin und wieder ruht sich unsere "ältere Dame" auch mal aus!

25.02.2012: Heute lag schon der Vorfrühling in der Luft!

10 Grad und ein bisschen Sonne: da "juckte" es mir in den Fingern: Tischchen geschrubbt und den ersten Gartenstuhl zurecht gerückt!

Nebenbei gelangen mir noch ein paar Hannah-Schnappschüsse, hier die "Kopfstudien":

 

 

02.02.2012: ein wenig Puderzucker verzaubert den Niederrhein!

Sieben Monate ist unser Wölfchen heute alt!

Es  ist mittlerweile höher als Lotta; beide verstehen sich nach wie vor prima!

Kälte und Schnee machen richtig "bewegungshungrig":

 

 

 

 

 

08.01.2012: unser Wolf im Schafspelz:

Was bleibt 'nem Wölfchen bei DEM Wetter denn sonst auch übrig???

Prosit Neujahr!

Mögen wir alle gesund bleiben und auch 2012 unsere Träume nicht aus den Augen verlieren!

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche allen Freunden, Welpenkäufern, Bekannten und Lesern besinnliche, gemütliche Feiertage im Kreise ihrer Zwei- und Vierbeiner!

Der erste Stern

 

Am Himmel glänzt ganz hell und fern,

der allererste Abendstern.

Rings um ihn ist dunkle Nacht,

der Stern hält stolz die Abendwacht.

 

Er schaut zur Erde, auf jedes Tier,

blickt auf die Häuser, schaut auch zu dir.

Er schickt mit seinem Silberschein,

dir gute Wünsche ins Haus hinein.

 

Und naht die liebe Weihnachtszeit,

trägt er sein schönstes Silberkleid

und hält für dich am Himmelsbaum

bereit den schönsten Weihnachtstraum.

 

Steig auf den Silberschein zum Baum

und pflücke dir dort einen Traum.

Der Stern strahlt dir auf deiner Reise,

schließ' die Augen und sei ganz leise.

 

(von einem mir leider unbekannten Dichter..)

 

.....wir machen es uns auch gemütlich: meistens in "erlaubter" Manier, aber halt nicht immer!

02.12.2011: Hannah wird heute schon 5 Monate alt....

 

 

 

 

 

 

 

17.11.2011: Seit heute teilt Lotta sogar ihr "Heiligtum" Sofa mit Hannah!

 

 

 

16.11.2011: schon wieder sind 2 Wochen vorbei....

 

 

 

02.11.2011: Heute wurde Hannah schon 4 Monate alt....

 

 

 

 

18.10.2011: Lange Beine und viel Hunger: Hannah ist schon einen guten Monat bei uns!


Fangen um den Walnussbaum


tolle Ohrenhaltung, oder???



...und tschüss!
Mit 10,9 kg zog die Maus hier ein; 4 Wochen später wiegt sie schon 17,5 kg und, wie schon geschrieben, besteht fast nur aus? Beinen!
Sie hält Lotta und auch mich ordentlich auf Trab, lässt mich oft lachen und noch viel öfter schmunzeln!
Ein toller Hund!

01.10.2011: Hannah lebt sich problemlos ein!

Seit heute ist Hannah 13 Wochen alt.

Wer mit der Rasse des Irischen Wolfshundes etwas Träges und Langweiliges verbindet, der sollte uns mal besuchen kommen!
 Hannah sprüht vor Temperament, is' schmusig und genauso verfressen wie meine Hovis!

Eines an ihr ist neu für mich: keiner meiner Hunde hat mit so einer Begeisterung ganz alleine und ganz lange, völlig in sich versunken, mit z.B. einem verknoteten Tuch gespielt. Es ist herrlich, ihr dabei zuzusehen!

14.09.2011: Lotta hat eine neue Freundin und ich eine bezaubernde Begleiterin!

Hannah, am 1. Tag zuhause, 15.9.11
Viele werden sich wundern,

etliche  mögen mich vielleicht auch nicht verstehen,

aber gute Freunde wissen es schon lange:


seit fast 20 Jahren war ich in  noch eine andere Hunderasse vernarrt....

aber meine Wohnsituation, für die Hovis toll, passte einfach nicht zu dieser Rasse!

Aber jetzt: keine Treppen sind mehr zu laufen und deshalb wohnt seit Mittwoch, dem 14.9.2011,


                             Hannah oet Kepel, geb. am 2.7.2011, bei uns!
                               

Hannah ist eine Irische Wolfshündin!

Lotta hat die Kleine problemlos "angenommen"!





08.06.2011 .... und schon wieder sind sie ein Jahr älter....

..... ganz, ganz herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an alle B- und C-Kinder!
Die "Großen" sind jetzt schon 5 und die "Kleinen" seit heute 3 Jahre alt.

Lasst Euch verwöhnen und bleibt eine Freude für Eure Menschen!

Lotta - jetzt auch schon 8 - vermisst ihre Freundin Rumba erstaunlicherweise gar nicht. Aber vielleicht gibt's trotzdem bald eine neue Freundin! Mehr verraten wir im Moment noch nicht!
16.08.2010

Heute musste ich sie loslassen.......

Mein Versprechen wollte und musste ich einhalten: Rumba, unsere Rudelchefin, sollte nicht leiden.
Sie ist ganz ruhig für immer eingeschlafen.
Sicher hat sie ihren alten Weggefährten Jonas schon getroffen.....

13 1/2 gemeinsame Jahre waren uns geschenkt; trotzdem kommt der Abschied immer zu früh....


08.06.2010

Nachdem Mutter Lotta am 3.6. ihren 7. Geburtstag feierte, sind heute
unsere "Kleinen" dran:

liebe "C-lis": fühlt euch gedrückt und lasst euch verwöhnen, ganz besonders heute, an eurem  2. Geburtstag!

30.05.2010

Herzlichen Glückwunsch, meine "Großen"!

Lasst euch an eurem 4. Geburtstag verwöhnen und bleibt gesund!
01.03.2010


Alles Nachdenken half nicht, eine Entscheidung musste her.......:
unter 'D-Wurf' geht's weiter....
20.02.2010


......mit dem Röntgen is' der C-Wurf - geboren am 8.6.08 - durch:

Alle 6 Hunde bzw. ihre Besitzer haben es jetzt schriftlich:
alle haben eine A 1 - Hüfte!

Ich freue mich für "meine" Hunde und ihre Menschen!
07.2.2010


... und noch mal Schneebilder:
so viel Schnee wie Sally in zwei Wintern schon erlebt hat, haben meine Hunde in
30 Jahren / Wintern nich' gesehen!


05.02.2010


Heute erreichte mich die traurige Nachricht, dass Attila, ein Rüde aus Rumbas Wurf, eingeschläfert werden musste. Er litt seit Monaten an Leukämie und wurde leider nur
9 Jahre und knapp 5 Monate alt.

Petra und Günter, ich bin in Gedanken bei Euch....


12.01.2010

Der Schnee bringt meine beiden Mädels so richtig in Schwung:
Rumba - innerhin schon bald 13 Jahre alt - lässt sich von Lotta zu einer Toberunde "überreden":


10.01.2010

Wer wissen möchte, ob Capri (Carlotta)  baden gegangen ist, der schau' bitte unter C-Wurf - Capri - nach!

09.01.2010


Eine tolle  Nachricht  direkt zu Beginn des Jahres:

Der   Deckrüde  für Lottas 3. und letzten Wurf steht fest!!!
Näheres unter D-Wurf!



Ich wünsche allen Freunden, Bekannten und Lesern frohe Weihnachten, einen guten Start in das neue Jahr und ein gesundes und fröhliches 2010!

 

09.11.09

 

 

Heute lacht mein  "Züchterherz" ganz besonders:

 

Mail, Anrufbeantworter und anschließende Telefonate brachten mir die frohe Kunde:

 

die ersten 4 Röntgenaufnahme sind ausgewertet!!!

 

Casper (Calle):  A 1    

Cobold-Cid (Jonas): A 1

Capri (Carlotta): A 1

Clärchen (Sally): A 1

 

 

Ich freue mich für die jungen Hunde, die Elterntiere und uns Menschen! 

 

 

 

8.11.09

 

 

Calle (Casper) hat heute in Dortmund-Aplerbeck die Jugendbeurteilung bestanden!

 

Herzlichen Glückwunsch!

25.10.09

 

 

Heute absolvierte Catinka in Brüggen fröhlich und völlig unbefangen ihre Nachzuchtbeurteilung!

 

Danke für's Mitmachen und Wiedersehen!

06.09.2009

 

 

Endlich hab' ich die Muße, einige Schnappschüsse vom "kleinen" Hovi-Treffen der C-lis

in Düsseldorf einzustellen.

Sabine und Herbert hatten eingeladen!

 

Es wurde ein wunderschöner Tag am Rhein und im Garten der Gastgeber!

Ganz herzlichen Dank für Eure Mühe und die Bilder!

 

Sally (Clärchen), und Calle tobten mit Amanda, Carlotta und Atreju um die Wette, so, als ob sie sich täglich sehen würden!

06.07.2009

 

 

Die ersten Urlaubsbilder haben mich erreicht!

 

Sally grüßt samt Familie von Fanö/Dänemark;

weitere Bilder findet man unter "Clärchen".....

02.07.2009

 

 

Der "Junge" macht sich:

 

Danke für die tollen Fotos und auch für die prima "Arbeit", die Norbert und Marc sich mit

Jonas (Cobold) auf dem Hundeplatz in Dortmund-Aplerbeck machen!

 

Die restlichen Fotos findet man unter "Cobold".....

 

 

15..06.09

 

 

Bosse vom Krauskopf - Bibo - ist ab sofort im Deckrüdenverzeichnis des RZV zu finden!

Mal sehen, wann die Mädels anfragen lassen!

 

Svenja, meinen herzlichen Glückwunsch zu Deinem 1000 Volt-Burschen!

08.06.2009

 

 

Unsere "Kleinen" feiern heute ihren 1. Geburtstag!

 

Ganz herzlichen Glückwunsch, bleibt munter und gesund und lasst euch heute so richtig verwöhnen!

 

Ich bin froh, dass ich von euch allen so oft höre bzw. euch sogar treffe!

 

 

 

Das waren unsere Stunden des Wartens auf euch, genau heute vor einem Jahr:

8 Wochen später, na', erinnert Ihr Euch noch?

07.06.2009

 

 

Clärchen-Sally und Carlotta traten heute zur 1. Ausstellung in ihrem jungen Leben an.

Einen Tag vor ihrem 1. Geburtstag waren sie die Jüngsten ihrer Klasse.

Auch wenn die Ergebnisse nicht ganz so wie erhofft waren - Sally bekam ein "sg", Carlotta ein "gut" - : nehmt es mit Humor!

Das wäre nicht das erste Mal, dass ein Jungspunt so startet und später mit dem beliebten "V" nach Hause geht.

 

Bei der Gelegenheit lernten die Menschen samt der vierbeinigen Mädels auch deren Großvater, also Lottas Vater, Bastian vom Basaltpark und seinen Chef, kennen:

 

(...danke, Volker, für die Bilder -einschließlich  des  "Käsestückchen-Tortenbildes" -)

 

03.06.2009

 

 

Lotta hat Geburtstag!

 

Vor 6 Jahren wartete ich voller Ungeduld auf den Anruf meiner Freundin Uschi Lamers:

4 Rüden und 2 Hündinnen wurden geboren!

 

Wöchentlich saß ich mindestens 2 mal stundenlang vor der Wurfkiste und beobachtete die Welpen und besonders die schwarzmarkene Hexe und ihre blonde Schwester Hummel.

Ich durfte mir lange mit der Entscheidung Zeit lassen; die kleine Hexe hatte es mir aber von Anfang an besonders angetan und dabei blieb ich auch nach langer Beobachtung.

"Hundevater" Bastian vom Basaltpark kam zu Besuch und gefiel mir in Aussehen und Wesen ausgesprochen gut, und heute glaube ich, dass Tochter Hexe - wie man so sagt - in vielen Bereichen "auf ihren Vater kommt".

 

Am 1.8. - am 2. Ferientag der damaligen "großen Ferien"  - zog Hexe-Lotta bei uns ein.Schnell verflogen auch die leisen Zweifel, wie Rumba sich dem fremden Nachwuchs gegenüber verhalten würde: sie freute sich wie doll und bis heute verstehen sich die Hündinnen hervorragend, solange Lotta keine Welpen hat.

 

Leider hab' ich aus dieser Zeit keine digitalen Fotos........

Aber die Tagebucheintragungen sind geblieben!

 

Also, mein Mädchen, bleib' gesund und genau so wie du bist!

 

 

 

 

31.05.2009

 

 

Heute fand unser 1. Lottakinder-Treffen statt.

 

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich Bente, Bluna-Lea und Brause, die gestern ihren 3. Geburtstag feierten und Capella-Jonna, Carlotta und Calle, die am 8. Juni 1 Jahr alt werden mit ihren Menschen.

 

Nach einem kurzen Gang durch den Wald waren Toben und Tollen auf den großen Wiesen des Truppenübungsgeländes angesagt.

 

Anschließend packten alle köstliche Leckereien für uns Menschen aus; wir aßen und lachten und genossen den  sommerlichen Wald an den "Sieben Quellen" im Reichswald bei Donsbrüggen.

 

Dabei verhielten sich Lottas Kinder sehr gelassen, auch als wir nicht mehr alleine waren:

Radfahrer, Menschen mit und ohne Hund, sogar eine fröhlich-laute Kegelgruppe regten unsere Hunde nicht auf.

 

Ich möchte mich für den wunderschönen Tag ganz herzlich bei Sabine und Reinhold, Anette und Reiner, Frank, Addy und Hans, Sabine und Herbert und Monika und Heinz-Jürgen bedanken!

 

 

30.05.2009

 

 

Seit heute sind die B-lis erwachsen!

 

Meinen herzlichen Glückwunsch zum 3. Geburtstag!

Lasst euch verwöhnen, haltet eure "Leute" auf Trab und bleibt - wie eure Menschen - gesund!

 

Toll, dass ich einige von euch morgen wiedersehe!!!

 

Zur Erinnerung noch ein paar Bildchen aus euren ersten 8 Lebenswochen im heißen Sommer 2006:

 

 

 

Mein momentanes Lieblingsbild..., nur, welcher kleine C-Rüde ist es???

 

26.04.2009

 

 

Der große Tag: unsere Nachzuchtbeurteilung!

 

5 C-Krausköpfe kamen nach Dortmund und warteten geduldig mit ihren Menschen, bis sie nachmittags als letzter Wurf an die Reihe kamen.

Aber - ich glaube es sagen zu dürfen - es hat sich gelohnt!

 

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz, ganz herzlich für Euer Kommen, Eure gute Laune und Euer Geschick, die "Zwerge" vorzustellen,  bedanken!

Es waren schöne Stunden mit Euch und Euren Hunden!

Ganz lieben Dank auch an Juliane und ihren Mann für ihr Kommen!

 

Das dicke Lob von Frau Rückbrecht hat uns allen gutgetan und wir alle haben unseren Anteil daran: kein Zuchtausschluss, alle haben einen ausgeprägten Beutetrieb, alle 5 verhielten sich auch bei der Erscheinungsbild-Beurteilung, in der Menschengruppe, bei der Klapperdose und der "Puppe" sicher und unbefangen!

 

Und ich hab' mein "I-Tüpfelchen" bei diesem Wurf erreicht: alles derbe Hunde!

 

 

 

 

 

24.04.09

 

 

Heute mal ein paar Lotta-Bildchen: endlich Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang, 5 Tage "Abstellgleis" wegen meiner Klassenfahrt  und die Standhitze können "abgehakt" werden:

17.04.2009

 

 

Heute schickte mir Volker einige Bilder aus "längst vergangenen Zeiten":

Die C-lis in ihrem 1. Zuhause....

Danke Volker!

 

29.03.2009

 

 

Nachdem der "ewige Winter" uns die Termine und Treffen "verhagelte", war es heute wieder so weit:

Zuerst die Toberunde für die 9monatigen Halbstarken, dann der Kuchen für die Menschen!

Nur Capella aus den Niederlanden musste kurzfristig absagen lassen.

Außerdem fehlt Catinka auf den Fotos, war aber da! Den - leicht amüsanten - Grund kennen nur die Eingeweihten!

 

Danke für Euer Kommen und die viele Kontakte über den Winter!

 

Der heutige Tag war für mich eine erneute Bestätigung, im vergangenen Sommer die "richtigen" Menschen ausgesucht und ihnen dabei geholfen zu haben, dem "passenden" Welpen ein neues Zuhause zu geben.

 

28.03.2009

 

 

Schon wieder gratuliere ich herzlich und gerne!

 

Anette bestand mit Bluna - Lea - heute die BH!

Danke für den Anruf!

 

 

08.03.2009

 

 

Heute bestand Bibo - Bosse vom Krauskopf - seine Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP)

in Dortmund-Aplerbeck!

 

Er erarbeitete sich eine sehr gute Beurteilung vom Körmeister Herrn Helge Ludwig!

 

Ich hab' mich sehr gefreut, zusehen zu können!

 

Svenja, meinen herzlichen Glückwunsch!