Zucht/Aufzucht

Ich möchte gesunde und wesensfeste Hovawarte züchten, die ihren Menschen Freude in der Familie und beim sportlichen Tun machen.

Dazu sehe ich die besten Möglichkeiten in meinem Verein, dem Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde (RZV), da hier die größte Zahl an Hovawarten innerhalb des VDH züchterisch betreut wird und deshalb auch die Deckrüdenauswahl am größten ist.

Auf meiner Seite gehören dazu die Vorbereitung der jungen Hündin auf ihrem Weg zur Zuchthündin und eine sehr sorgfältige Paarungsplanung sowie die gute Betreuung der werdenden Mutter.

Ist der Hovi-Nachwuchs dann da, gehört meine ganze Aufmerksamkeit der Mutter und der liebevollen und artgerechten Aufzucht der Welpen.
Dabei lernen sie Menschen jeden Alters, meine z.Zt. 12-jährige Hovawart-Hündin Rumba sowie viele verschiedene Umwelteinflüsse kennen.
Hierbei bietet auch mein großer und etwas "wilder" Garten viele Entfaltungsmög-
lichkeiten und den Platz für einen großen "Welpen-Abenteuerspielplatz".

Meine momentane Zuchthündin ist Hexe vom Lamershof. Sie wurde am 3. Juni 2003 geboren. Hexe - von mir Lotta gerufen - ist eine sichere und belastbare Hündin von mittlerem Temperament mit gutem Sozialverhalten Menschen und Artgenossen gegenüber (siehe auch "Hunde/ich").

Nachtrag:

 

Lotta wurde im Juni 2011 acht Jahre alt, ist damit dem Zuchtalter "entwachsen" und meine Zucht beendet.